A. Müller-York

Medical Director

Welche Beweggründe gibt es für eine erfolgreiche und erfahrene Führungskraft, mittels eines Personalberaters die nächste Anstellung/Karrierestufe anzugehen? 

Für mich ist es sehr wichtig gewesen, bei meiner Suche nach einer neuen Position einen neutralen Vermittler an der Seite zu haben, der sowohl mich als auch den möglichen Arbeitgeber kennt und somit am ehestern beurteilen kann, ob sich die Erwartungen von Bewerberund Arbeitgeber auch "treffen". Gerade bei den Positionen auf meinem Level ist di Job-Description in der Regel nciht ausreichend, um beurteilen zu können, ob die Bedürfnisse / Angebote beider Seiten auch passen. Ferner ist es sehr angenehm, beim konkreten Bewerbungsprozess immer einen Ansprechpartner zur Verfügung zu haben, mit dem man die Eindrücke und Fragen, die im Prozess auftreten, besprechen kann.

Was erwarten Sie als Führungskraft von einem Kandidaten im ersten Vorstellungsgespräch?

Bei meinen Erst-Gesprächen mit Bewerbern ist es mir immer wichtig gewesen, dass schon zu diesem Zeitpunkt eine gegenseitige Sympathie entsteht. Objektive Faktoren sind die Fähigkeit des Bewerbers, überzeugend darlegen zu können, was ihn an der Position interessiert und welche seiner Eigenschaften / Erfahrungen ihn für diese Position qualifizieren - und evtl. auch, wo er mögliche Schwächen sieht, die dann allerdings "on the job" noch behoben werden können.

Welche Verhaltensweisen bzw. Aussagen sollten Ihrer Meinung nach vermieden werden?

"Ich passe ideal auf diese Position, weil ..."; "Ich kann alle Anforderungen dieser Position ideal befriedigen"; "In meiner jetzigen Position haben wir diese Aufgabe so gelöst - ich empfehle Ihnen, diesem Vorschlag zu folgen ...". Meiner Meinung nach wird in einem Bewerbungsgespräch eine mögliche Partnerschaft überprüft - der Bewerber sollte also weder als "Bittsteller" auftreten, noch dem Gegenüber das Gefühl vermitteln, dass er froh sein kann, einen Kandidaten wie ihn zu finden.

Was war gerade in Ihrem abgeschlossenen Bewerbungsprozess die größte Herausforderung?

Mit eine der größten Herausforderungen in diesem Bewerbungsprozess war die relativ lange Prozessdauer bzw. Latenzphase zwischen Erstkontakt und dem ersten  Vorstellungsgespräch beim Kunden.

NiK bei Xing NiK bei Twitter NiK bei Linkedin